Datenschutzerklärung – GTB Germany GmbH

Information für Bewerber über die Erhebung personenbezogener Daten nach Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung

Bei GTB legen wir Wert darauf, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt sind und niemals missbräuchlich verwendet werden. Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für unser Unternehmen. Im Zuge der Europäischen Datenschutzgrundverordnung sind wir verpflichtet, über die Erhebung personenbezogener Daten und die damit im Zusammenhang stehenden Rechte zu informieren. Indem Sie sich bewerben, Ihre personenbezogenen Daten mitteilen und weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie dieser Datenschutzerklärung zu und bestätigen, dass Sie die Bedingungen gelesen und verstanden haben.

Wenn wir in dieser Datenschutzerklärung von „GTB“, „uns“, „wir“ oder „unser“ sprechen, ist GTB Germany als Unternehmen gemeint.

Wenn Sie irgendwelche Kommentare oder Fragen hinsichtlich dieser Erklärung haben oder Näheres dazu wissen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Claudie Osmani (moc.btg@inamso.eidualc‎).

Nachfolgend möchten wir Sie über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung aufklären:

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, über die Sie identifiziert werden können. Darunter fallen u.a. Informationen wie Ihr Name, Ihre Kontaktdaten und Fotos.

2. Verantwortliche Stelle

Für die Datenerhebung und die Datenverarbeitung ist das Unternehmen verantwortlich, bei dem Sie sich beworben haben.

3. Erhobene Daten und Zweck deren Verarbeitung

Bei der Bewerbung verarbeiten wir Daten von Ihnen, die wir im Rahmen des Bewerbungsprozesses benötigen. Dies können Kontaktdaten, alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen etc.) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) sein. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 BDSG-neu.

4. Konzerninterner Datentransfer in Drittländer und vertrauliche Behandlung Ihrer Daten

Unser Unternehmen ist Teil eines internationalen Agenturnetzwerkes, bei dem Personalzuständigkeiten über die Abteilungs-, Unternehmens- und Landesgrenzen hinweg bestehen. Aus diesem Grund können in bestimmten Fällen auch zuständige Vorgesetzte in UK und den USA auf Ihre Bewerberdaten zugreifen. Auch diese Datenverarbeitungen sind nach § 26 BDSG-neu zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigtenverhältnisses erforderlich. Sofern sich die Muttergesellschaft in den USA nicht bereits dem EU-US-Privacy Shield unterworfen hat, sind die Datentransfers in die USA über einen sog. EU-Standardvertrag abgesichert.Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wir übermitteln diese nicht an Dritte. Ggf. setzen wir streng weisungsgebundene Dienstleister ein, die uns z.B. in den Bereichen EDV oder der Archivierung und Vernichtung von Dokumenten unterstützen und mit denen gesonderte Verträge zur Auftragsverarbeitung geschlossen werden, um den sicheren und gesetzeskonformen Umgang mit Ihren Daten zu gewährleisten.

5. Löschung der Daten

Soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten existieren, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung dieser Daten nicht mehr erforderlich ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall. In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z.B. bei Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

6. Ihre Datenschutzrechte

Als von der Datenerhebung betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht außerdem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, sofern eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt, das Recht auf Widerspruch, sofern die Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO vorliegen und das Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO gegeben sind. Jeder betroffenen Person steht außerdem ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedsstaat des Aufenthaltsortes oder des Arbeitsplatzes der betroffenen Person oder des Ortes des (mutmaßlichen) Verstoßes geltend gemacht werden.

7. Links zu Websites Dritter

Diese Website enthält Links zu unseren jeweiligen Social Media Konten auf Xing oder LinkedIn. Außerdem kann unsere globale Website (www.gtb.com) Links zu anderen Websites enthalten, die nicht von GTB verwaltet oder kontrolliert werden. Bitte beachten Sie, dass wir für den Inhalt der Websites von Drittparteien nicht verantwortlich sind und keine Kontrolle darüber haben, wie diese Websites Ihre personenbezogenen Daten erfassen und handhaben. Wir empfehlen Ihnen, die jeweiligen Datenschutzhinweise zu lesen, um Informationen zur Datenerhebung und Datenverarbeitung zu erhalten.

8. Datenschutzbeauftragter

Für die Ausübung der o.g. Rechte und bei weiteren Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragen: Herr Hannes Oenning, ed.ynamreg-ppw@bsd‎, WPP Deutschland Holding GmbH & Co. KG, Darmstädter Landstr. 112, 60598 Frankfurt.

[Stand: September 2019]

© GTB 2020     Anfahrt Datenschutz Impressum